LORDI - Recordead Live

Antworten
Fenria
Administrator
Beiträge: 367
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 18:11

LORDI - Recordead Live

Beitrag von Fenria » Do 8. Aug 2019, 16:01

LORDI – Recordead Live
Label : AFM Records
Release Date : 02.08.2019
Rezension by Fenria


1992 gründete Mastermind Lordi die Band mit gleichem Namen und die Horrorshow der Metaler aus Finnland nahm Ihren Anfang. Inspiriert von Alice Cooper, WASP und besonders KISS startete man in ausgefeilten Monster Kostümen mit einer mittlerweile schon beinah theatralischen Bühnenshow. Und genau mit dieser Show kommen Lordi nun in unsere Heimische Umgebung und servieren Ihre erst offizielle Live Show CD mit dazu gehörendem Video, betitelt mit dem eigentlich alles sagenden Namen Lordi Recordead Live. Lordi himself erzählte uns erst kürzlich im Interview, das es einfach an der Zeit war und die Band nie so sehr bereit war wie sie es gerade ist um ein Live Album zu präsentieren. Aufgenommen auf Ihrer Sexorcisim Tour im Schweitzer Club Z7 kommt hier ein wahres Live Zeugnis der Band, die 2006 sogar den ESC gewann und spätesten seit diesem Tag im Heavy Metal nicht mehr weg zudenken ist. Ganze neun Studioalben später nun erscheint das was längst hätte erscheinen müssen. Lordi Live auf Silberling und dazu noch in voller Maske, mit voller Show und voll in Farbe. Die Setliste liest sich hierbei wie eine Best of Version des Schaffens der Band und bringt somit für Fans und alle die es vielleicht werden wollen alles mit was man nur erwarten kann. So darf natürlich die Hymne schlecht hin mit Hard Rock Halleluja nicht fehlen. Aber auch Songs wie Sexorcism, Would you love a Monstermann oder Blood Red Sandmen sind hier wie viele andere, ja schon beinahe Klassiker vertreten. Mit einer Spielzeit die bei etwas mehr als zwei Stunden liegt ein beachtliches Werk aus dem laut Lordi lediglich einige verbale „Ausrutscher“ seiner Seitz herausgeschnitten wurden. Schade Herr Lordi… Ihnen hätten wir auch dies durchgehen lassen. Das DVD Prunkstück ist zusätzlich noch mit einigen Raritäten und wie nicht anders erhofft allen bisher veröffentlichten Videos zu den Songs der Band versehen. Wer hier vor dem Kauf noch zögert dem kann nicht mehr geholfen werden. Lordi Pur !!!

In 1992 Mastermind Lordi founded the band with the same name and the horror show of Metaler from Finland started. Inspired by Alice Cooper, WASP and especially KISS, they started off in elaborate monster costumes with an already almost theatrical stage show. And it is with this show that Lordi come to our home environment and serve their first official live show CD with accompanying video, titled Lordi Recordead Live. Lordi himself recently told us in an interview that it was just about time and the band was never as ready as they are to present a live album. Recorded on your Sexorcisim Tour at the Schweitzer Club Z7, this is a true live testimony of the band, which even won the ESC in 2006 and is the latest in heavy metal since this day. Whole nine studio albums later now that seems to have been released long ago. Lordi Live on silver and in full mask, full show and full color. The setlist reads like a best-of-version of the band's work, bringing everything you could possibly want for fans and those who want to be. Of course, the anthem should not be missed with Hard Rock Halleluja. But also songs like Sexorcism, Would you love a Monstermann or Blood Red Sandmen are represented here like many other, almost classic. With a playing time of just over two hours is a remarkable work from which, according to Lordi only a few verbal "gaffees" Seitz were cut out. Sorry Lordi ... you would have let this go too. The DVD showpiece is additionally provided with some rarities and as hoped otherwise all previously released videos to the songs of the band. Anyone who hesitates here before buying can not be helped anymore. Lordi Pur !!!

Bild


Setlist
Disk: 1
1. Sexorcism
2. Would you love a monsterman?
3. Missing Miss Charlene / House of ghosts (Medley)
4. Your tongue's got the cat
5. Heaven sent hell on earth
6. Mr. Killjoy
7. Rock the hell outta you
8. Blood red sandman
9. It snows in hell
10. She's a demon

Disk: 2
1. Slashion model girls
2. Naked in my cellar
3. Rock police
4. Hug you hardcore
5. Evilyn
6. The riff
7. Nailed by the hammer of Frankenstein
8. Who's your daddy
9. Devil is a loser
10. Hard rock hallelujah

Antworten

Zurück zu „ALBUM KRITIKEN/REZENSIONEN“