BIOGRAFIE

Antworten
Fenria
Administrator
Beiträge: 761
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 18:11

BIOGRAFIE

Beitrag von Fenria »

BIOGRAFIE

2005 in Italien gegründet und mit ihrem 2007 erschienenen Debüt „Seed of an ancient pain“ schnell zum Liebling
der Dark Rock Szene avanciert, haben VLAD IN TEARS seitdem eine unfassbare Wandlung hingelegt.
Diese konnte man bereits auf der im Dezember 2012 veröffentlichten EP „Night in Vladyland“ bestaunen, die
noch mehr neue Leute in ihren Bann zog. Doch was nun auf uns zukommt, wird wie eine Bombe in der Musikszene
einschlagen.
Nach ihrem Umzug in die bundesdeutsche Hauptstadt haben die Brüder Vlad und Di Pressa zusammen mit ihrem transsilvanischen Drummer Cosmo Cadar die Zügel angezogen, haben sich zum exzessiven Songwriting zusammengesetzt und herausgekommen sind momentan 15 Songs, die Ende des Jahres als selbstbetiteltes Album die Liebhaber fantastisch instrumentalisierter Musik in ihren Bann ziehen wird. Welche Stücke es letztendlich auf die Scheibe schaffen werden, wird sich während der momentan stattfindenden Mixing-Session herauskristallisieren. Doch eins ist sicher: Egal welche es sein werden, dieses Album wird den Durchbruch für die sympathischen Jungs aus Bella Italia darstellen, daran besteht keinerlei Zweifel.
Vor allem sollte man sich vorab schon Eines klarmachen: Musikalisch gehen es VLAD IN TEARS diesmal
eine ganze Spur härter an...und wenn ich die Namen ROB ZOMBIE, MARILYN MANSON und vor allem
KORN in den Raum werfe, kann man eine ungefähre Ahnung von dem bekommen, was bald allerorten aus
dem Boxen donnern wird. Songs wie „No time to die“, „After life“ oder die brillante Version des FRANK SINATRA
Klassikers „My way“ werden dann zum Repertoire eines jeden DJ’s landauf, landab gehören.

VLAD IN TEARS werden den Etablierten und Alteingesessenen das Leben ziemlich schwer machen, Ende
2013 zum Sturm auf die Spitze der Dark Rock Bewegung ansetzen und eine Menge neuer Fans und Freunde
gewinnen. Dafür werden diese herausragenden Kompositionen schon sorgen!


LINUP

Kris Vlad ( Vocals )
Dario Vlad ( Bass )
Cosmo Cardar ( Drums )
Gregor Friday ( Guitars )



VLAD IN TEARS OFFICIAL

on facebook

on MYSPACE
Antworten

Zurück zu „VLAD IN TEARS“